Orgelkonzert Ton Koopman

Sonntag, 23. September 2018

Kirche Maria Frieden

Ton Koopman (Amsterdam/NL), Orgel

Der niederländische Organist, Cembalist und Dirigent Ton Koopman (geb. 1944) gehört zu den derzeit gefragtesten Experten und Interpreten im Bereich der Alten Musik. Seine Leistungen als Pionier auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis gelten weltweit als wegweisend.

Koopman studierte in Amsterdam Orgel, Cembalo und Musikwissenschaften. Schon während des Studiums wandte er sich verstärkt der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts zu. Von Anfang an stand für ihn dabei die Entscheidung für ein authentisches Instrumentarium und die wissenschaftlich fundierte Aufführungspraxis im Mittelpunkt. Zahlreiche Schallplatten- und CD-Einspielungen dokumentieren die vielfältige und beeindruckende Arbeit Ton Koopmans als Solist und Dirigent.

1979 gründete er das Amsterdam Baroque Orchestra, 1993 den Amsterdam Baroque Choir und hat mit diesen Ensembles eine umfangreiche Diskographie eingespielt, darunter die Gesamtaufnahme aller Bach-Kantaten und die Gesamtaufnahme der Werke Dietrich Buxtehudes. Auch in der Zürcher Tonhalle ist er als Dirigent und Solist regelmässig zu Gast. Als Organist verbindet Ton Koopman musikalische Reflexion mit Spontaneität und begeistert das Publikum mit seiner Unmittelbarkeit und Vitalität.

Neben seiner Konzerttätigkeit lehrt Ton Koopman am Konservatorium von Den Haag und ist Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London sowie Präsident der Internationalen Dietrich Buxtehude Gesellschaft. Im Bachjahr 2000 wurde Ton Koopman von der Universität Utrecht die Ehrendoktorwürde für seine Verdienste um das Lebenswerk Johann Sebastian Bachs verliehen. Im April 2003 wurde Ton Koopman mit der königlichen Auszeichnung Ritter des Ordens vom Niederländischen Löwen geehrt; 2017 erhielt er den renommierten Edison-Klassiek-Oeuvreprijs. Ebenfalls 2017 leitete er das Einweihungskonzert der von Bernhardt Edskes rekonstruierten Schnitger Orgel der lutherischen Kirche in Groningen.

www.tonkoopman.nl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.